And the Oscar goes to – the Nature

Endlich. Die Fans von Leonardo di Caprio atmeten auf. Für seine Rolle in „The Revenant“ erhielt di Caprio Ende Februar verdientermassen einen Oscar in der Kategorie bester Hauptdarsteller. Der Film von Alejandro G. Iñárritu ist nicht nur eine Rache-Geschichte. Er ist vor allem auch ein Epos über die Verschränkung von Mensch und Natur.

Di Caprio als Hugh Glass kämpft in der Wildnis ums Überleben, aber nicht gegen, sondern vor allem mit der Natur. So nutzt er in einer der schönsten Szene sein soeben verendetes Pferd als Schutzhülle gegen die Kälte: Er weidet das Tier aus und legt sich nackt in den noch warmen, blutgetränkten Pferdekörper. In diesem Bild verdichtet Iñárritu mehrere Sinnebenen: Nicht nur muss sich der Mensch die Natur aneignen, um in ihr zu überleben. Auch ist die Natur ein Zuhause des Menschen, das er nie verlassen kann.

Dieses Zuhause sieht di Caprio bedroht. Er nutzte die Gelegenheit und rief an der Oscarverleihung zum Klimaschutz auf: „Climate Change is real – it ist happening right now. It is the most urgent threat facing our species, and we need to work collectively together and stop procrastinating.“

Er forderte dazu auf, nicht diejenigen „leaders“ zu unterstützen, welche das Sprachrohr der grossen Verschmutzer und Unternehmer seien, sondern diejenigen, die sich für die ganze Menschheit, die Indigenen und die Milliarden von Menschen einsetzten, die vom Klimawandel betroffen seien.

Der Applaus war dem Umweltaktivisten, der über eine eigene Naturschutz-Stiftung verfügt, sicher.

Doch di Caprio war nicht der einzige, der sich an der Oscar-Verleihung für den Klimaschutz aussprach. Jenny Beavan tat dies ebenso. Doch während „The Revenant“ in einer vergangenen Welt spielt, trug Beavan zu einer Dystopie bei. Sie sorgte als Kostüm-Designerin in „Mad Max: Fury Road“ dafür, dass man der Zukunft mit Schrecken entgegensieht. Die Welt ist hier zur Wüste geworden. Das Hoffnung spendende Grüne Land ist versumpft.

Beavan meinte: „I just want to say one quite serious thing: I’ve been thinking about this a lot, but actually it could be horribly prophetic – ‚Mad Max‘ – if we’re not kinder to each other, and if we don’t stop polluting our atmosphere, it could happen.“

© Markus Hofmann

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “And the Oscar goes to – the Nature

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s